Aktuelle Nachrichten und Informationen


Partner: Neue Partnerschaft mit dem „TuningSzeneAnwalt“ - Vom 04.12.2017

Hallo zusammen.

ich freue mich mitteilen zu können, dass nun auch eine neue Partnerschaft zwischen Rechtsanwalt Rathjens und mir besteht.

TuningSzeneGutachter.de

Zu Rechtsanwalt Rathjens:


Beim "TuningSzeneAnwalt" handelt es sich um ein bundesweites verkehrsrechtliches Projekt von Rechtsanwalt Rathjens für alle Autoliebhaber/innen, sportlich orientierte Fahrer/innen und speziell die Tuningszene.

Im Tuning / Kfz Bereich treten immer wieder für den Laien unbeantwortbare Fragen auf, deren Beantwortung nur durch einen Spezialisten erfolgen kann. Zudem treten immer wieder Fragen zu Ordnungswidrigkeiten und Straftaten im verkehrsrechtlichen Bereich auf.

Um hier eine Hilfestellung für die Szene zu gewähren überlegte sich Rechtsanwalt Rathjens, über die Plattform Facebook Einzelfragen der breiten Öffentlichkeit vorzustellen und rechtlich fundamentiert zu beantoworten.

Dieses Projekt schlug ein wie eine Bombe und innerhalb kürzester Zeit hatte die Facebookseite fast 30.000 Likes. Mittlerweile hat das Projekt fast 50.000 echte Likes.

Die Ausdehnung dieses Projekts von Facebook auf eine Internetseite, mit einer einfachen Suchfunktion, war dann die automatische Folge und so ist in dieser Seite eine auf den Facebookfragen basierende umfangreiche Datenbank implantiert.

Doch damit nicht genug. Rechtsanwalt Rathjens erkannte die Probleme der Szene nach fachlich versierten Rechtsanwälten, die sich auch wirklich mit deren Sorgen und Nöten auskennen. Dafür reicht es nämlich nicht nur aus, ein sehr guter Verkehrsrechtler zu sein, sondern man muss sich eben auch mit diversen Zulassungsbestimmungen der StVZO auskennen, die StVO natürlich genauso beherrschen wie das StVG, das OwiG sowie das StGB.

Für Rathjens als Strafverteidiger von Hause aus eine einfache Übung und so suchte und sucht er weitere Anwälte im gesamten Bundesgebiet, die geeignet für dieses Projekt sind. Zudem sollten eben keine Kontaktängste zu einer Szene bestehen, die oftmals medial mit einem Makel der Illegialität abgestempelt wird.

Aufgrund seiner langjährigen Tätigkeit für die www.BikerKanzlei.de sind Rathjens derartige Kontaktängste fremd und das Abstempeln nur zu gut bekannt.

Zudem dient dieses Projekt der Förderung des legalen Tunings und der Verkehrserziehung. Insbesondere spricht sich Rathjens, selbst bekennender US Car Fan, gegen den teils in der Szene bestehenden Markenhass aus.

Rathjens ist bestrebt die Szene wieder in ein passendes Licht ohne etwaige Makel zustellen. Dazu versucht er den Dialog mit Polizeibehörden und Ämter, bei der Planung undDurchführung von Veranstalungen der Szene, zu finden um einvernehmliche Regeln aufzustellen.

Sicher werden nicht alle Probleme ohne eine gerichtliche Auseinandersetzung zu klären sein und so suchte und sucht Rathjens weitere Partner aus dem Rechtsschutzbereich, um den Nutzern der Facebook und Internetseite guten Gewissens ein vernünftiges Paket im Rechtsschutzbereich anbieten zu können. Die Suche gestaltete sich schwierig, da manch eine Rechtsschutzversicherung Versicherungsnehmer aus dem Tuningbereich, frei nach dem Motto, dass sind sowieso alles "Verbrecher", ablehnt.

Glücklicherweise gab es da dann insoweit interessierte Agenturen, die mit Rathjens auf einer Wellenlänge sind.

Zur Förderung des legalen Tunings suchte und sucht Rathjens zudem zuverlässige Tuningfirmen, Tuningplattformen und auch Gutachter, die dieses Projekt unterstützen.

 

Gruß,

André Leoni

Gesetzesänderung: Rettungsgassen - Sünder! - Vom 21.11.2017

In Berlin wurde ein Höheres Bußgeld für Rettungsgassen Sünder vereinbart. Künftig müssen Autofahrer die, die Rettungskräfte behindern mit einem Bußgeld in Höhe von 200 Euro bis 320 Euro sowie einem Fahrverbot von einem Monat rechnen. Bisher waren es nur lediglich 20 Euro.

 
Die Rettungskräfte müssen immer schnell zum Unfallort. Dafür müssen die anderen Verkehrsteilnehmer eine Rettungsgasse bilden. Dies ist Wertvolle Zeit, die über Leben und Tod entscheidet.

 

Also denkt dran: " BEI STAU! Rettungsgasse bilden!

 

Gruß,

Euer KFZ - Sachverständiger
Andre Leoni

 

 

KFZ-Versicherung – Welche Typenklasse habe ich? - Vom 02.11.2017

Wenn Sie nicht genau wissen welche Typenklasse Sie haben, können Sie es hier erfahren? Folgen Sie den Link der (GDV)Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V.

https://www.gdv-dl.de/komplexe-suche/

 

KFZ-Versicherung – Änderung fürs Jahr 2018 - Vom 30.10.2017

Viele hochmotorisierte Oberklasse-Modelle und SUVs bekommen in der neuen Kfz-Typklassenstatistik eine hohe Einstufung. Unter anderen sind die Modelle betroffen wie:

Range Rover 3.0 TD, Lexus NX 300 H oder die aktuelle Generation des BMW 730D.

 

Typklasse

Die Typklasse ist eines von zahlreichen Tarifmerkmalen, das die Versicherer bei der Berechnung des Versicherungsbeitrages berücksichtigen. Je niedriger die Einstufung in der Typklasse, desto günstiger wirkt sich dies auf den Versicherungsbeitrag aus. Allein die Veränderung bei der Typklasse lässt jedoch keinen Rückschluss über die Entwicklung des gesamten Kfz-Versicherungsbeitrages zu.

Je weniger Schäden, desto niedriger die Typklasse

Die Typklassen spiegeln die Schaden- und Unfallbilanzen eines jeden in Deutschland zugelassenen Automodells wider. Zur Berechnung der Typklassen werden die Fahrzeugschäden und die dadurch verursachten Reparaturkosten der letzten drei Jahre betrachtet. Wurden mit einem Fahrzeugtyp vergleichsweise weniger Schäden gegenüber den Vorjahren gemeldet und entschädigt, wird das Modell in eine niedrigere Typklasse eingestuft. Umgekehrt funktioniert es genauso.

Für die Statistiken der Kfz-Haftpflichtversicherung sind die Versicherungsleistungen für geschädigte Dritte nach Verkehrsunfällen maßgeblich. In die Berechnungen der Vollkasko-Versicherung fließen die Versicherungsleistungen für Schäden am eigenen Auto nach selbstverschuldeten Unfällen und für Teilkasko-Schäden ein (u.a. Autodiebstähle, Glasschäden, Wildunfälle oder Schäden durch Naturereignisse). Für die Statistiken der Teilkasko-Versicherung werden nur Teilkasko-Schäden betrachtet.

Die Typklasseneinstufung ist für die Versicherungsunternehmen unverbindlich und kann ab sofort für Neuverträge und für bestehende Verträge zur Hauptfälligkeit angewendet werden – in der Regel ist dies der 1. Januar des folgenden Jahres.

 

Quelle: http://www.gdv.de/2017/09/typklassen-kurz-erklaert/
Quelle: http://www.gdv.de/2017/09/hohe-typklassen-fuer-oberklasse-modelle-und-gelaendewagen/
YouTube: https://www.youtube.com/watch?v=W40q6AqamLU

 

Neuigkeit – Neue Webpräsenz - Vom 08.10.2017

Hallo zusammen und herzlich Willkommen auf meiner neuen Homepage,

 

diese Seite ging vor einigen Wochen endlich Online.

Geändert wurden Inhaltliche Themen sowie ein neues Design inkl. Responsive Webdesign (Für Mobile Devices).

Nun könnt ihr meine Homepage von allen unterschiedlichen Geräten optimal angucken.

 

Vielen Dank,

KFZ-Sachverständiger Andre Leoni